Veränderungen

Anders kann besser sein. Anders kann aber auch einfach anders sein.

Veränderungen gehören zu unserem Leben dazu. Jeder Mensch geht mit Veränderungen anders um, je nachdem, wie er das Leben wahrnimmt. Es gibt Menschen, die empfinden Veränderungen als bedrohlich und wollen das alles „beim Alten bleibt“. Andere Menschen sind ständig dabei etwas zu verändern und neigen dazu, jede Form der Festlegung zu vermeiden und sich ständig neu zu positionieren, ohne genau zu merken, wie ihnen diese ständigen Richtungswechsel genau das Gegenteil von dem einbringen, wonach sie durch ihr teils unbewusstes Verhalten eigentlich suchen.

Wenn wir uns bewusst in eine Beziehung begeben, wobei ich hier nicht nur von einer klassischen Paarbeziehung spreche, sondern von einer Situation, in die ich mich begebe, sei es die Arbeitsstelle, die Musikschule, der Verein, das Ehrenamt, eine bestimmte Stadt, eine Gruppe, kann ich mich schnell wieder entfernen, wenn ich merke, dass mir diese Veränderung nicht das gebracht hat, was ich mir davon erhofft habe. Das ist zum Teil ein Phänomen, dem wir in unserer Zeit und Gesellschaft, unterliegen. Wir gehen aus der Situation, ohne das Geschenk abzuwarten, dass uns diese Gemeinschaft geben wird, wenn wir mehr und mehr in sie hineingewachsen sind. Vertrauen braucht Zeit. Vertrautheit braucht Verbindlichkeit. Wir brauchen Verbindlichkeit und Vertrauen, um uns zu Verändern, anstelle uns permanent aus einem Prozess zu nehmen. Manchmal kommen Gefühle von Langeweile, Sinnlosigkeit und Entfremdung hervor und ich will gar nicht sagen, dass jede Situation in der wir stehen immer gut und richtig ist, nur weil sie sich nicht so anfühlt und wir alles erdulden und aushalten müssen, wenn es Dinge gibt, die uns stark stören.

Häufig gibt es jedoch Dinge, die uns in vielen Situationen und Kontexten begegnen können, obwohl wir uns immer wieder in die Veränderung begeben. Wenn wir immer die gleichen Konflikte haben, kann es sein, dass die Wahrnehmung von Situationen und unser Verhalten etwas damit zu tun hat. Es ist in Ordnung sich aus Situationen zu entziehen, die uns überfordern und nicht gut tun, aber früher oder später, werden wir uns mit manchen Dingen auseinander setzen müssen, wenn wir ehrlich sind und im Leben weiter kommen und reifen wollen.

Dann ist die Frage, ob anders wirklich das Besser ist, was wir uns erhofft habe, oder anders einfach nur wieder ein Anders sein wird, was wir eigentlich vermeiden wollten.

#Veränderungen #Persönlichkeitsentwicklung

Ein Kommentar zu “Veränderungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: